Top Anwenderreportagen

Alle Anzeigen

Branchengeschehen

Alle Anzeigen

VeranstaltungsInfos

Alle Anzeigen

Special Personalentwicklung

Alle Anzeigen

Interviews & Meinungen

Alle Anzeigen

Top Firmen

RENA

Ihre Visionen in zukunftsweisende Herstellungsprozesse zu verwandeln: darin liegt die Stärke von Rena. Für Ihre komplexen Anforderungen in der nasschemischen Oberflächenbehandlung in der Halbleiter-, Medizin-, Glas-, Additive Manufacturing und Solartechnik entwickelt und produziert Rena hochwertige Maschinen als Standardanlagen mit Prozessgarantie oder kundenspezifische Einzellösungen für Ihre Herstellungsprozesse. Rena Technologies Austria GmbH beschäftigt sich speziell mit der Nachbehandlung 3D gedruckter Metallteile und ist für alle gängigen Metalle und Legierungen und alle Arten des 3D-Drucks (LBM, EBM, …) geeignet. Hirtisieren®, die weltweit erste vollautomatische und autonome Nachbearbeitung 3D-gedruckter Metallteile, verwendet eine Kombination chemischer und dynamisch elektrochemischer sowie hydrodynamischer Verfahren ohne mechanischer Bearbeitungsschritte. Der auf flüssigen Medien beruhende Prozess reicht tief in Hohlräume und Hinterschneidungen. Bis zu 100 Teile können parallel in einer Charge behandelt werden. Pulverreste und insbesondere Stützstrukturen werden dabei selbst in Innenräumen, wo keine mechanische Bearbeitung möglich ist, entfernt. So wirkt Hirtisieren® bei vielen Geometrien als Schlüsseltechnologie, welche erst die Produktion komplexer Bauteile über die gesamte Bearbeitungskette möglich macht. Nach Entfernung der Stützstrukturen wird die Oberfläche des Bauteils eingeebnet, wobei die Kantenschärfe und feine Oberflächenstrukturen erhalten bleiben. Das volle Leistungsspektrum des Hirtisieren® bieten auch die vollautomatischen Nachbearbeitungsmodule der H-Baureihe. Die H-Baureihe deckt dabei entscheidende Schritte der gesamten Produktionskette im 3D-Druck ab. Die einzigartige Skalierbarkeit des Hirtisieren® ermöglicht eine reproduzierbare, hochwertige Nachbearbeitung in jeder Bauteilgröße, selbst bei Großserienfertigung. Mit den Nachbearbeitungsmodulen der H-Baureihe sind keinerlei manuelle Bearbeitungsschritte mehr notwendig, wodurch die Nachbearbeitung vollautomatisiert in jede Prozesskette integriert werden kann. Die größeren Module der H-Serie können mehrere Chargen und Materialien parallel bearbeiten. Nur auf diese Weise kann eine Produktionskostenoptimierung nachhaltig erfolgen. Die Bearbeitung in den Modulen erhält alle Materialeigenschaften sowie die Oberflächenzusammensetzung, die Teile verlassen die Module gereinigt und vakuumgetrocknet. Hirtisieren® ist die optimale Vorbereitung für nachfolgende Oberflächenbeschichtungen zum erweiterten Korrosionsschutz und zusätzlicher Funktionalisierung (z.B. galvanische Schichten, Eloxierung,…).

Standorte: AT, DE
Alle Anzeigen

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land