Hage3D MEX ONE: Schnellere Marktdurchdringung im FDM

Hage3D, österreichischer Hersteller von industriellen FDM-Druckern, macht die nächsten Schritte vorwärts. Bekanntgeworden ist das Unternehmen durch den weltweit ersten 5-Achs-Drucker und industrielle 3D-Drucker mit rund 1,5 m³ Bauraum. Mit der neuen Systemgeneration will man den Markt schneller durchdringen.

Die MEX- und PRECISE-Drucker verfügen über die Kerneigenschaften von Hage3D-Maschinen: einheitliche Industriesteuerung, einheitliche Druckköpfe, definierte Prozesszonen um das Bauteil mit Thermomanagement, robuster Maschinenbau, hochqualitative Komponenten und einfache Usability.

Die MEX- und PRECISE-Drucker verfügen über die Kerneigenschaften von Hage3D-Maschinen: einheitliche Industriesteuerung, einheitliche Druckköpfe, definierte Prozesszonen um das Bauteil mit Thermomanagement, robuster Maschinenbau, hochqualitative Komponenten und einfache Usability.

„Die additive Materialextrusion, vereinfacht gesagt die FDM-Technologie, hat in den letzten Jahren zahlreiche Entwicklungen bei Material, Software und Maschinen auf den Markt gebracht. Flexible Materialien mit Shore-Härten bis A 65, größere Aufbauraten, vielseitigere Anwendungen im Multimaterialdruck – es ist beeindruckend, was passiert ist. Und all diese Entwicklungen sind in unsere neuen Modelle eingeflossen. Denn es zeigt sich durch Kundenanwendungen und -anforderungen jeden Tag: Unsere Technologie inspiriert. Aktuell präsentieren wir unser neues Portfolio. Genau zum richtigen Zeitpunkt, wenn die Marktrelevanz der 3D-Technologie eine neue Größenordnung erreicht“, erzählt Thomas Janics, Geschäftsführer von Hage3D und ist überzeugt, dass die neuen Modelle die Marktdurchdringung von Hage3D weiter beschleunigen werden.

Große Bauteile in Produktionsgeschwindigkeit mit niedrigen Stückkosten für Prototypen, Musterteile und Ersatzkomponenten sind typische Anwendungsfelder für den MEX ONE und MEX TWO.

Große Bauteile in Produktionsgeschwindigkeit mit niedrigen Stückkosten für Prototypen, Musterteile und Ersatzkomponenten sind typische Anwendungsfelder für den MEX ONE und MEX TWO.

Benutzerfreundlich und effizient

Für die FDM-Experten von Hage3D stehen bei den neuen Systemen Benutzerfreundlichkeit und große Materialflexibilität im Vordergrund. Große Bauteile in Produktionsgeschwindigkeit herstellen zu können und das bei niedrigen Stückkosten ist dabei das erklärte Ziel. „Die neue MEX-Linie ist ganz dem Preis-Leistungs-Gedanken verpflichtet und beinhaltet den schon eingeführten MEX ONE als industriellen Allrounddrucker zum Einstieg in die Additive Fertigung und den MEX TWO als XL-Großraumdrucker für technische Thermoplaste. Die neue PRECISE-Linie reüssiert im High-Performance-Druck und bietet mit dem PRECISE ONE einen kompakten Hochleistungsdrucker und mit dem PRECISE TWO einen XL-Drucker, beide geeignet für Granulat und Filamente bzw. für Großbauteile aus Hochleistungskunststoffen wie PSU oder PEEK“, ergänzt Dr. Matthias Katschnig, Technischer Leiter bei Hage3D.

Um die geforderte Präzision zu erreichen, verfügt die PRECISE-Linie über Hochgeschwindigkeits- und Hochpräzisionslösungen mit einer Antriebstechnologie aus der CNC-Technik. Das Maschinenplattformkonzept sorgt mit gekühlten Servomotoren und Kugelgewindetrieben für höchste Laufruhe und geringste Bauteiltoleranzen bei hohen Geschwindigkeiten bis zu 350 mm/s Druckgeschwindigkeit. PRECISE-Maschinen erlauben zudem den Multi-Druck mit bis zu vier Extrusionseinheiten oder die Verwendung eines Granulatdruckkopfes für komplette Materialfreiheit und den Schnelldruck von sehr großen Bauteilen mit niedrigen Stückkosten.

formnext: Halle 12.1, E99

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land