branchengeschehen

Part Engineering wird neuer Altair DACH-Vertriebspartner

Altair, ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Lösungen für die Bereiche Simulation, High-Performance Computing (HPC) und Künstliche Intelligenz (KI) anbietet, gibt bekannt, dass Part Engineering, ein branchenweit anerkanntes Unternehmen für CAE Simulations-Dienstleistungen und Software, seit Juni nun auch Altair Vertriebspartner für die DACH-Region ist. Part Engineering ist bereits seit 2012 Mitglied der Altair Partner Alliance (APA) und wird nun das gesamte Portfolio von Altair rund um das Thema Struktur- und Spritzgusssimulation vertreiben und unterstützen.

Wolfgang Korte ist Geschäftsführer der Part Engineering GmbH.

Wolfgang Korte ist Geschäftsführer der Part Engineering GmbH.

Schon früh spezialisierte sich das 1999 gegründete Unternehmen auf die strukturelle Finite-Elemente-Analyse (FEA). Basierend auf der jahrelangen Erfahrung mit Altair Tools und dank der allgemeinen Branchenkenntnisse, die das Unternehmen in seiner Zusammenarbeit mit Kunden aus verschiedenen Industriezweigen gewonnen hat, ist Part Engineering sehr gut aufgestellt, um die Altair-Lösungen zu vertreiben und Altair kompetent am Markt zu vertreten.

„Wir freuen uns, mit Part Engineering ein erfahrenes Unternehmen mit einem exzellenten Ruf in der Automobil- und Maschinenbaubranche als Vertriebspartner begrüßen zu dürfen“, sagte Ulrich Bruder, Managing Director bei Altair. „Mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Simulation von Kunststoffprodukten, kennt Part Engineering die Anforderungen der Branche und bietet ein umfassendes Lösungsangebot. Die Aufnahme von Altair-Lösungen in das bestehende Part Engineering Produktportfolio ermöglicht den Kunden den Zugriff auf die modernsten, genauesten und spezialisiertesten Technologien der Branche – von der Fertigungssimulation und -optimierung über die Analyse von Faserverbundstrukturen bis hin zu der Verbindung von CAE mit künstlicher Intelligenz.“

Umfassendes Lösungsangebot

Durch den Vertrieb von Altair Software wird Part Engineering seinen Kunden Lösungen für die gesamte CAE-Prozesskette anbieten. Dies ist insbesondere für ihren Schwerpunkt im Bereich Kunststoffe relevant, da die endgültigen Formteileigenschaften eines Bauteils aus Kunststoff in erheblichem Maße durch den angewandten Herstellungsprozess beeinflusst werden. Als Teil der APA sind die eigenen Speziallösungen, Converse und S-Life, vollständig in die Altair- Softwarelösungen integriert und interagieren mit diesen. Dank der Breite und Tiefe des Altair-Softwareangebots, inklusive der über 100 APA-Anwendungen, wird Part Engineering nun auch Lösungen für andere Spezialanforderungen anbieten.

„Die Tatsache, dass wir bereits seit über neun Jahren ein erfolgreicher Partner der APA sind, kombiniert mit unserer Branchenkenntnis, machte die Erweiterung unserer Tätigkeit um den Vertrieb von Altair-Lösungen zu einem natürlichen und logischen nächsten Schritt, um unsere Marktreichweite und unser Angebot zu stärken“, sagte Wolfgang Korte, Geschäftsführer Part Engineering. „Wir sind überzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen Part Engineering und Altair, verbunden mit unserer Anwendungs- und Branchenerfahrung im Kunststoffsegment, beide Organisation dazu antreiben wird, erhebliche Marktanteile in der DACH-Region zu gewinnen.“

Part Engineering wird mit seinen Produkten weiterhin ein zentrales Mitglied der APA sein und ergänzend zur engen Zusammenarbeit mit Altair die Schnittstellen der eigenen Software zu anderen CAE-Softwareanbietern pflegen und ausbauen.

Mehr über die Lösungen, die Part Engineering über die Altair Partner Alliance anbietet, ist hier zu finden: www.altair.com/altair-partner-alliance

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land